USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Hier könnt Ihr Eure Bilder und Movements von anderen außerhalb Deutschlands Flughäfen sowie Eure Tripreports posten.

Moderatoren: PaddyFly, Worsen, Bianca

Benutzeravatar
AtlasBlue
Beiträge: 101
Registriert: 31. Mai 2014 13:09
Wohnort: Reutlingen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 663 Mal
Kontaktdaten:

USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon AtlasBlue » 8. Oktober 2017 20:40

Einmal durch Nevada, Utah, Arizona und Kalifornien

Im August/September ging es mal wieder familiär als Urlaub in die Staaten.
Vorweg: da hier schon viel aktuelles zu Standart Traffic in den Staaten gezeigt wurde, zeige ich nur "das Nötigste".


Die Route führte von Las Vegas aus mit Übernachtungen in den markierten Städten nach San Francisco.

Bild

Los ging es am 20.08.17 morgens gegen 10 mit N285AY von FRA nach PHL. Nach 3 Stunden Aufenthalt dann mit N534UW nach Vegas.

Bild

PHL ist überflutet von American Airlines. Die Terminals sind ordentlich aber unspektakulär.

Beim rollen im A321 wunderschön an N757HW vorbei gerollt. Offensichtlich testet man mal keine Engines, sondern inflight Wifi, will man GoGo Konkurrenz machen?

Bild

Bild

PHL ist bahntechnisch zu Stoßzeiten ein einziges Chaos. In die eine Richtung wird gelandet, in die andere gestartet und eine Bahn ist halt irgendwie dazwischen und ne andere davor... Ziemlich verwirrend halt.

Bild

Bild

Bild

LAS VEGAS

Nach wunderschönem Anflug auf LAS ging es den Tag darauf erstmal einkaufen im Walmart. Zwei Minuten Autofahrt weiter gibt es eine Spotting Position. Sien wird als Airport Observation Parking beschrieben und liegt südlich der 25/07. Der Traffic auf der Bahn ist überwiegend inneramerikanisch, flimmern tut es ziemlich heftig dort.
Bei 07 Betrieb bekommt man die Maschinen beim Rotieren, sofern sie nicht schon zu hoch sind.

Bild

Bild

Parken kann man hier kostenlos und einfach.

Bild

Bild

Im Anflug auf die Bahn 01: diese JetBlue inspiring humanity Lackierung auf einem A320.

Bild

Unser Hotel stand direkt am Strip. Abends durch die nachtaktive Stadt gebummelt:

Bild

Vorm Bellagio gibts alle 15-20 Minuten klasse Wasserspiele zu verschiedener Musik.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Am Nächsten morgen schauten wir den Hoover Dam an, welcher längst nichtmehr nur Überschwemmungen der Südweststaaten verhindert und durch Energiegewinnung kostendeckend agiert, sondern auch tausende Touristen anzieht. Gewaltiges Bauwerk, welches einen Besuch wert ist.

Bild

Bild

Danach wieder kurz zum Flughafen, unter anderem auch um das bekannte Las Vegas Schild zu sehen, welches direkt westlich vom Airport den Strip eröffnet.
Diesmal mit den Take Offs auf der 25R und Landungen auf 25L. Übrigens: eine Leiter ist zu empfehlen, da keine Möglichkeit besteht, über den Zaun zu sehen, ohne nicht auf ein Autodach zu klettern.

Bild

Da alles kleiner als 767 flimmertechnisch nur auf der 25L brauchbar war gibt es nur Bilder der Landungen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Zwei Minuten Fahrt zum Las Vegas Schild, welches ebenso wie der Hoover Dam kostenlose Parkplätze bietet.
Das Schild wird von einer Schlange brav wartender Menschen belagert und wir warteten ca 10 Minuten, bis wir an der Reihe zum typischen Touri-Foto waren. Vor Ort stand ein Fotograf, der kostenlos Bilder mit der von uns gegebenen Cam schoss und sich über Tip freute.

Bild

Direkt neben dem Schild befindet sich ein Teil des GATs. Entspannt über die Ampel zum Zaun bietet diesen Blick:

Bild

Bild

Bild

Nach drei Nächten Vegas nahmen wir die Fahrt nach Bryce auf. Zwischenstop im Zion National Park, welcher mehr oder weniger auf dem Weg lag. Man benötigt ein gekauftes Ticket, um den Park zu befahren. Wir kauften das Flatrate Ticket für 80 USD, welches zum Beispiel auch im Grand Canyon gültig war.
Ich lass bei den Parks einfach Bilder sprechen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Danach am Red Canyon vorbei nach Bryce.

Bild

Bild

BRYCE CANYON

Der unkontrollierte Flugplatz von Bryce ist selten in Benutzung. Wenige Tage nach unserem Aufenthalt sollte dort jedoch ein Fly-In statt finden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

PAGE

Eigentlich ist Page bekannt für den Lake Powell und wunderschöne Camping Regionen. Da wir aber nur mit Mini Van unterwegs waren, und in Hotels nächtigten war Page nur ein Zwischenstop zwischen Bryce und dem Monument Valley.
Auf dem Weg passierten wir den Glen Canyon Dam, den nach der Staumenge gemessen zweit größten Damm der USA. Auch wie der Hoover Dam mit ordentlichem Visitor Center, guter Aussicht, netten Rangern und kostenlosen Parkplätzen.

Bild

Bild

Bild

Darauf folgten ein paar wenige Minuten Autofahrt und schweißtreibende 800 Meter Fußweg bis zum Horseshoe Bend bei Page. Wie es der Name schon sagt, formte sich der Colorado River hier wie ein Hufeisen und die Höhenunterschiede bieten eine klasse Aussicht. Auch hier gibt es kostenlose Parkplätze (ich sag jetzt einfach nichts mehr, sofern es kostenlose Parkmöglichkeiten gibt).

Bild

Was man sich jetzt denken könnte ist, dass ein Flugzeug und die steinige Umgebung von Page sicher ein schönes Motiv machen würden... Und das kann ich bestätigen.

Der wirklich süße Flughafen von Page bekommt seltenst über drei kommerzielle Flüge täglich, die meisten davon gehen nach Phoenix und alle Routen werden von Great Lake Airlines betrieben. Zudem gibt es aber auch gelegentlich Charter.
Abends wurde dann der Flughafen erkundet.

Bild

Pünktlich nach meiner Ankunft entschied sich die ankommende N453FX erstmal schön tief und schnell über den Flughafen zu fliegen und dann nach einer engen Kurve zu landen. Die Maschinen kann man sowohl bei der Landung auf der Bahn als auch eim beim Rollen zu den Positionen von der Mündung des Parkplatzes an der Sage Avenue gut knipsen. Ausserdem bietet der Flughafen eine Terasse, mehr dazu gleich noch.

Bild

Bild

Die Bilder wurden vom Zaun beim nördlichen Ende der Sage Avenue geschossen, obwohl die "Terasse" einen ähnlichen Blickwinkel, jedoch ohne Zaun bietet. Nur befindet man sich bei der Sage Ave etwas höher und kann den Hintergrund so besser einfangen.

Die Terrasse (eigentlich eine Art Garten mit Bänken) wird von einem hüfthohen Mäuerchen vom Vorfeld abgetrennt und befindet sich, wenn man das Terminal betritt, rechts neben der Sicherheitskontrolle.
Zudem hat man die Beech von Great Lake Airlines quasi direkt vor der Nase.

Bild

Leider war ich ein wenig spät dran, diese C208 genoss schon Schatten auf Teilen des Rumpfes.

Bild

Bild

Am nächsten Morgen vor der Fahrt durch den Grand Canyon ging es nochmal schnell zum Flughafen, um zwei eigentlich unspektakuläre Bizjets mit gutem Licht zu knipsen.

Bild

Bild

Bild

Die Bizjets wurden von der netten Terrasse aus geknipst. Die DHC-6 vom Punkt, von welchem aus auch die Gulf und B1900D gemacht wurde, nur landete diese Maschine während meiner Abwesenheit.

MONUMENT VALLEY

Dann die Fahrt in die bescheidene Oljato-Monument Valley Streusiedlung beim Monument Valley. Dort hatten wir zwar ein Hotel mit Blick auf die steinernen Hände des Valleys, jedoch zahlte man beim Fahren Richtung Monument Valley zwangsläufig eine Gebühr an die Natives. Kann man von halten, was man will. Ich will jetzt hier aber auch keine Debatte über Besitzansprüche von Boden anzetteln.
Wir blieben natürlich am Hotel und verzichteten auf eine Fahrt durch die schlecht zu befahrenen Wege durch den Valley. Deshalb hier nur Bilder vom Hotelzimmer aus.

Bild

Was beim Sonnenuntergang nicht sonderlich atmosphärisch aussieht...

Bild

... macht beim Sonnenaufgang einen umso besseren Eindruck.

Bild

GRAND CANYON

Eigentlich wird der Grand Canyon überbewertet. So ist zum mindest meine Einschätzung. Man hat im Park zwar zig Viewing Points und ein großes Visitor Center, aber wenn man nicht unbedingt wandern, sondern nur gucken will, ist der Grand Canyon National Park verglichen zu anderen Canyon Gegenden nicht das, was man sich aufgrund der Dimensionen des Tourismus erhofft. Jedoch kann ich nur das südliche Ende des Canyons beurteilen da wir ein Hotel in Tusayan hatten.
Ich will den Grand Canyon keines Falls schlecht reden. Wie gesagt: wir sind einfach nicht die Wanderer und ziemlich bequemlich unterwegs. Wer weiß, was uns alles entging... Darüber kann ich aber hinweg sehen, da 5 Gehminuten vom Hotel der Grand Canyon National Park Airport lag.

Bild

Bild

Das war es dann aber auch schon mit Canyon. Es war auch allgemein an der Zeit, wieder Stadt zu sehen, noch einen Park, Canyon oder Valley mehr wär' dann auf die Nerven gegangen (auch wenn's teilweise traumhaft schön war, anzusehen).
Nachmittags mit unhübschem Licht aber bewölktem Himmel am Airport:

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Schattenkollege aus Page. Vom Grand Canyon aus gibt es ab und zu Charterflüge nach Page.

Bild

Bild

Wenn man durch das Gebäude der Grand Canyon Airlines nach hinten zur Terrasse bzw. zum Boarding Wartebereich geht, kann man so eine Sicht erwarten:

Bild

Bild

Bild

Am folgenden Morgen an den Helis vorbei zu den Fliegern.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun zum Highlight der Reise, welches von einer acht stündigen Fahrt begleitet wurde.

KINGMAN

Gut 2 Stunden von Tusayan entfernt liegt die Stadt Kingman. Sie verfügt über einen sehr interessanten Flugplatz auf welchem ca. 150 GA-Flieger stationiert sind und zudem knapp 250 Airliner und Freighter gestored und/oder verschrottet werden.
Das wär auch alles nicht so aufregend, wenn es keine kostenlosen Vorfeld-Fahrten im Pick-Up mit offenen Fenstern gäbe. Für diese kann man sich über die Airport Website mit Robert "Bob" Riley, dem Director of Economic Development for the Kingman Airport Authority in Verbindung setzen.

Robert selbst, ein ausgesprochen sympathisch und lässiger Director, ist auch mehr oder weniger fotografisch engagiert und verfügt über breites Wissen was seinen Flugplatz angeht. Ich finde man sollte ihm ein großes Lob aussprechen, dass er diese Rundfahrten auf eigene Hand und extra für Spotter unternimmt, das bräuchte man eigentlich viel öfters.
Ich zeig im folgenden die relevantesten Fänge mit Informationen, welche von Bob während der langsamen Fahrt entlang der Maschinen vermittelt wurden.

Bild

Nicht so ganz fremd war dieser A300 in DHL Lackierung.

Bild

N872SJ, einigen auch als VP-BJR. HB-IGH oder VP-BHS bekannt ist mittlerweile im Besitz der Skybus Jet Cargo und sollte in Kingman anscheinend neue Engines bekommen, steht jedoch seit Februar 2017 am IGM.

Bild

Passend zur 727 Stimmung die letzten Tage: diese beiden Asia Pacific Airlines 727 fliegen normalerweise Fracht von Guam, einer über 9000 km vom westamerikanischen Festland entfernten Insel nach Hong Kong und Honolulu, machen also dem Betreibernamen alle Ehre. In Kingman werden sie gewartet.

Bild

In den letzten Monaten im großen Stil verschrottet wurden ähnliche DC-8, diese DHL Douglas ist die einzig verbleibende.

Bild

Bei Kingman stehen Unmengen an ERJ's. Ich zeige hier nur ein paar der tatsächlich stehenden Embraer Regional Jets um Standart zu vermeiden.

Bild

Diese ERJ-135 steht seit über einem Jahr mit VIP Config herum nachdem sie seit 2000 für American Eagle im Liniendienst flog.

Bild

Bild

Bild

BizCharters stellte diese VIP ERJ-135 im September 2015 am IGM ab. Mittlerweile wurden auch die Engines abmontiert und im Lager aufbewahrt.

Bild

Eine privat betriebene 1951 T-6G welche am Flughafen stationiert ist.

Bild

Eine beim Drogenschmuggel beschlagnahmte Aero Commander. Der Pilot kam anscheinend wenig später ums Leben. Die Registration ist seit 2015 ausgelaufen.

Bild

Tägliche Fracht wird von Ameriflight geflogen. Ebenso wie über 100 andere Ameriflight Maschinen flog auch die EMB-120 in meinem Walla Walla Washington Bericht Kurzstreckenfacht.

Bild

Der Tower des unkontrollierten Flugplatzes stammt noch aus WWII Zeiten,

Bild

Bild

Anscheinend sollen einige dieser Saab 340's mit Frachttüren ausgerüstet werden und zurück nach Schweden gehen. Wer genau die Dinger übernehmen wird, ist unklar.

Bild

Bild

Bild

Dieses Lineup an Delta Connection CRJ-200 gehörte Betreibern wie Endeavor Air und stellt nur einen Teil der eigentlichen CRJ-200 Menge am IGM dar.

Bild

Weiter mit den ERJ's.

Bild

Bild

Bild

Bild

Diese Gulf Island Aviation Gulfstream II sieht zwar traurig aus, aber eine G-1159 kann ich einfach nicht nicht mögen...

Bild

Leider zur Zeit meines Besuches schon beim Teardown: Magni Charters 732. Beim Teardown standen ein paar Spanair MD's, DHL DC-8's, der ERJ-175 Prototyp, dessen Teile nicht mehr als Ersatzteile verwendet werden können/dürfen und einst Vijay Mallya's Kingfisher 727 VIP Jet, jedoch kommt man dort schwer an die Flieger.

Bild

Der Besitzer dieser nicht flugtauglichen DC-4 ist im Besitz der nötigen Teile zum Wiederaufbau und war auch motiviert, das Flugzeug wieder flugfähig zu machen, ließ sich jedoch seit über zwei Jahren nicht mehr auf dem Flugplatz blicken.

Bild

Calaifa ist eine aktive Regional Airline aus Mexico.

Bild

Diese Fairchild C-123K wird momentan zum Skydiving genutzt, hat aber nun auch schon über 63 Jahre auf dem Buckel.

Bild

Bob macht nach eigenen Angaben durchschnittlich 15-20 Touren im Monat, davon schreiben die meisten Spotter jedoch nur Registrationen auf.
Kingman ist ein durch seine "Begehbarkeit" äußerst interessanter Ort für Spotter und durch eine individuelle Tour kommt man hier definitiv auf seine Kosten. Robert Riley hat verstanden, wie man Enthusiasten entgegen kommt und ich schätze seine Arbeit sehr, danke!

Von Kingman aus folgten am selben Tag noch gut fünf Stunden Autofahrt in das vom Feierabendverkehr verstopfte San Diego.

SAN DIEGO

Vorweg ein paar Orte auf der Map: Unser Hotel befand sich auf Shelter Island, wessen Ufer 500 Meter vom San Diego Naval Supply Center NIA entfernt ist. Dort starten und landen im 5 Minuten Takt Fighter, Helis und E-2's. Der Weg in die eigentliche Stadtmitte von San Diego (nahe der USS Midway) führt unweigerlich am SAN (und der einzig wirklich guten Spotting Location) vorbei. Coronado Island, die Insel, welche direkt am Supply Center anschließt, kann man nur über die Coronado Bridge erreichen.

Bild

Am ersten morgen in San Diego ging es erstmal auf dem Weg zum nächsten Walmart, welcher zwangsläufig am internationalen Flughafen SAN vorbei führte. Jedoch war das Licht noch nicht wirklich zu gebrauchen.

Bild

Zur Position und allgemein zu Spotten in SAN später mehr.

Da wir also spotten auf den Abend verschoben, blieb genug Zeit unter anderem am Pier entlang zu laufen. Dort gibt es sowohl Cruises als auch das bekannte USS Midway Museum. Dies entschieden wir jedoch zu missen.

Bild

15 Minuten Autofahrt über die Coronado Bridge rüber auf Coronado Island. Dort entspannten wir am Strand, welcher direkt in der Einflugschneise der "Air Base" liegt. Ständig überfliegen einen F-18, E-2s, Helis, P-3's, Metros und Learjets. Da wir eher am östlichen Ende des Strandes lagen, war der Traffic noch sehr hoch.

Bild

Bild

Wenn man weiter bis zum westlichen Ende geht, sind die Maschinen schon ziemlich tief und man könnte auch über die Mittagszeit gute Bilder ohne Gegenlicht machen.

Bild

Bild

Möwen gibts dort übrigens gefühlt mehr als Menschen. Zudem sind sie sehr dreist und keine herrenlose Tasche ist vor ihnen sicher.

Bild

Anschließend gegen Nachmittag sollte das Licht gerade noch ideal zum Spotten sein, auch wenn es im Laufe des Abends die Bahnseite wechselt und somit die Position unbrauchbar machte.

Bild

Vor gut einem halben Jahr noch in Deutschland Testflüge absolviert, N933AM.

Bild

Bild

Bild

Bild

Virgin America verfügt im Moment über 53 A320, was sich am Traffic auch spürbar macht.

Bild

Zwar Standarttraffic, aber ich finde die neue Lackierung sehr gelungen und auf ERJ-175's äußerst hübsch.

Bild

Bild

Jetzt vor dem interessanteren Traffic noch kurz was zum Spot. Der Parkplatz zur Position befindet sich auf Höhe der US Coast Guard Wache auf der anderen Seite der Harbor Drive auf Höhe des Thresholds Rwy 27. Der kostenlose Parkplatz vor dem doppelten Zaun verfügt im Umkreis von 10 Meter über Steine, auf welche man sich alternativ zu einer Leiter stellen kann. So bekommt man die Arrivals ohne Zaun im Weg zu haben, jedoch für Departures ist eine Leiter essentiell.
Hier der Ausblick von einem der Steine in Richtung Süd-Ost. Rechts der Zaun parallel zur Bahn, hinter der Harbor Drive die Wolkenkratzer San Diegos bei der USS Midway und rechts (ausserhalb des Bildes) der Heli Landeplatz der US Coast Guards.

Bild

Der abendliche FedEx DC-10-10F Frachter welcher seit 2002 für FedEx fliegt und insgesamt über 37 Jahre im Dienst steht. FedEx verfügt über knapp 40 DC-10 Frachter

Bild

Bild

Bild

FedEx schickt auch 757 und 767 nach SAN, hier N121FE aus IND

Bild

Jack The Rabbit :lol:

Bild

Ameriflight schickte N802BA, eine Beech 99. Mit 400mm und Flimmern leider nicht allzu hübsch.

Bild

Dann noch auf die UPS 767 gewartet. Danach wurde der Traffic langweilig und das Licht grenzwertig, also ab zum Hotel.

Bild

Die duzenden Yachten westlich von Shelter Island vor unserem Hotel.

Bild

Abends konnte man mit klasse Licht beim entspannten laufen auf Shelter Island einen interessanten Blick gen Osten genießen.

Bild

LOS ANGELES

Los Angeles als Stadt will ich hier nicht weiters thematisieren. Eine gigantische Stadt eben, nichts herausragendes, zumindest nicht auf den ersten Blick.
Das Hollywood Schild kann man von verschiedenen Punkten aus fotografieren, dazu findet man im Internet genug Infos.

Bild

Unser Hotel (Hilton Los Angeles Airprot) befand sich direkt an der Bahn 25R. Vom Zimmer aus hatte man Blick auf das Geschehen der Südseite des Flugahfens. Die Century Blvd entlang des Hotels hoch und runter hatte man Blick auf die Arrivals auf der 25. Ein 15 minütiger Fußweg ermöglichte guten Blick auf die Departures und Arrivels auf der 24.
Abend beim Spaziergang zum Dennys.

Bild

Am folgenden Tag abends hatte das Wetter nicht so wirklich Lust. Über Los Angeles hingen dicke Regenwolken. Ich nahm trotzdem die Beine in die Hand um 24 Arrivals vom Quik Park Parkhaus nahe des Hotels zu knipsen. Berichte, dass man vom Quik Personal vom Parkhaus gescheucht wird, bewahrheiteten sich bei mir nicht. Stattdessen machte ich Bekanntschaft mit einem Spotter aus Berlin. Grüße an PlaneSpottingBerlin, der einen Youtube Kanal betreibt.

Bild

Bild

Air Canada ist noch fleißig am Umlackieren.

Bild

Bild

Bild

Bild

Vom obersten Stock des Parkhauses hat man auch bedingt Sicht auf die Flieger kurz vor dem Holding Point. Jedoch abends mit Gegenlicht.

Bild

Bild

Am folgenden Tag abends bei besserem Wetter erneut auf dem Parkhaus gewesen.

Bild

Bild

Bild

Da das Licht nicht mehr so hübsch war entschied ich mich, etwas Neues auszuprobieren. Dazu ging ich auf das Parkhaus direkt neben unserem Hotel, von welchem man eingeschränkte Sicht auf die 25 Landungen hat.
Kein gutes Bild, aber schön, dass sich United anscheinend für die Non-Profit Organisation March of Dimes einsetzt.

Bild

Bild

FedEx schickt vor allem gegen Abend und Morgen MD-11 und 767 nach LAX.

Bild

Hätte ich früher gewusst, dass man von diesem Parkhaus aus an einem bestimmten Punkt eine gute Sicht auf abgestellte Maschinen hat, wär ich da schon viel früher hingegangen.

Bild

Dann am Tag der Weiterfahrt erneut auf das Parkhaus mit Sicht auf 24.

Bild

Bild

Bild

Bild

Eine von Atlas Air betriebene 747-8F in Farben der Polar Air Cargo. Im Juli 2014 feierte man mit dieser Maschine in Stuttgart die Typen Erstlandung einer 748, damals noch in Farben der BA Cargo.

Bild

Bild

Bild

Bild

Beim Fußweg zum Hotel hat man ebenfalls freie Sicht auf die Arrivals.

Bild

Ebenso auf diese China Eastern Greenland Group Sonderlackierung. Weniger geht es hier um grüne Welt oder Umweltschutz, sondern um die aus China stammende Aktiengesellschaft Greenland Holdings, welche im Immobilien Business tätig ist.

Bild

SANTA MARIA

Am selben Tag folgte die Fahrt ins nördlich gelegene Santa Maria. Dort gab es statt einer Kalitta Charters Falcon 20 nur zwei von insgesamt 241 C208B Super Cargomaster.

Bild

Bild

SALINAS

Die Fahrt weiter nach San Francisco erfolgte über Salinas.
Calstar ist eine Non-Profit Organisation, welche California und Nevada mit medizinischer Luftversorgung abdeckt. Calstar steht für California Shock Trauma Air Rescue.

Bild

Bild

Bild

SAN FRANCISCO

Wie Los Angeles, nur dreckiger aber mehr auf Tourismus ausgelegt.
Ein Auslfug nach Alcatraz kann ich nur ans Herz legen. Die auf der Insel verfügbaren Audio Guides geben eine klasse Führung durch das Gefängnis.

Bild

Bild

Bild

Bild

An der Golden Gate Bridge kann man schöne Fahrradwege nutzen, um zur und über die Brücke zu gelangen.

Bild

Und am nicht allzu weit entferntem Pier 39 gibt es gutes Essen und witzige Seelöwen.

Bild

Bild

Bild

Der Rückflug erfolgte erneut mit American, jedoch mit Stop in Dallas, welches zum Zeitpunkt der kritischen Wetterlage nicht von Harvey betroffen war.
Der erste Flug von SFO nach DFW wurde von dem Ende Juni 2017 ausgeliefertem A321 N904AA durchgeführt. Dieser wurde in Mobile (Alabama) gefertigt.

Bild

Bild

Bevor wir landeten, um nach 3 Stunden in eine 772 einzusteigen, möchte ich den Bericht lieber mit Bildern aus DFW beenden.

Auffällig ist die Terminal Anordnung, umkreist von einer 8 mit drei Kreisen. Die Terminals werden mit einem Skytrain verbunden, von welchem man gute Sicht auf das Vorfeld hat.

Bild

Bild

DALLAS

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die fliegenden UHU Tuben :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Retro unterwegs, ohne überhaupt eine Sonderlackierung zu tragen.

Bild

Bild

Bild


So, das wär es wieder mal von meiner Seite. Fragen und Rückmeldung immer willkommen!
Bei manchen Bildern wurden nervige Pfosten oder andere Objekte entfernt.
Die Bilder werden bei pic-upload.de gehostet.

Danke fürs Lesen!


Gruß Jan

Bild

Meine Homepage
LHA spotter
Beiträge: 42
Registriert: 8. November 2007 13:49
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal
Kontaktdaten:

Re: USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon LHA spotter » 8. Oktober 2017 21:54

Sehr ausführlicher Bericht, ließ sich schön lesen und anschauen.
Schade, dass du während deines Besuchs in San Diego lieber zu den Zivis rüber bist, als am Coronado Beach das Licht gut wurde... :twisted:
Da habe ich mir während meines Besuchs im Juni lieber weiter die Füße am Strand verbrannt, auch wenn nicht viel ging.


Grüße
Kevin

Bild
Benutzeravatar
TUIjet97
Beiträge: 622
Registriert: 10. August 2012 17:40
Wohnort: Tübingen
Hat sich bedankt: 1236 Mal
Danksagung erhalten: 3202 Mal
Kontaktdaten:

Re: USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon TUIjet97 » 9. Oktober 2017 13:07

Wie immer toller Bericht von Dir, besser als 90% von dem was hier oft mehr Resonanz bekommt :top:

Qualitativ nichts zu meckern :D

Gruß Nils


Meine Homepage:
Bild - Bild

Meine Bilder in höherer Auflösung:
Bild
Benutzeravatar
flugzeugfan96
Beiträge: 1335
Registriert: 7. August 2013 21:45
Wohnort: Winnenden
Hat sich bedankt: 6743 Mal
Danksagung erhalten: 505 Mal

Re: USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon flugzeugfan96 » 9. Oktober 2017 17:50

:top: Toller Bericht, danke für die vielen Eindrücke! :) :top:


Benutzeravatar
Worsen
Site Admin
Beiträge: 6415
Registriert: 26. September 2005 23:01
Wohnort: Filderstadt
Hat sich bedankt: 1156 Mal
Danksagung erhalten: 2560 Mal
Kontaktdaten:

Re: USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon Worsen » 9. Oktober 2017 18:29

Vielen Dank für den tollen, ausführlichen Bericht und die Mühe, die Du dir gemacht hast. hat wirklich Spaß gemacht, ihn zu lesen!


Gruß, Marco

Aviation Community Stuttgart - die Community für Spotter aus Stuttgart und darüber hinaus
haribo
Beiträge: 239
Registriert: 11. Juni 2013 20:59
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon haribo » 9. Oktober 2017 20:43

Toller Bericht
Danke fürs zeigen


eddsplanespotting
Beiträge: 22
Registriert: 11. September 2017 19:44
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon eddsplanespotting » 11. Oktober 2017 21:47

Echt schöne Bilder von deiner Reise :D


437thAW
Beiträge: 251
Registriert: 17. Juni 2006 07:12
Wohnort: Filder
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: USA 2017 / NV, UT, AZ & CA

Beitragvon 437thAW » 19. Oktober 2017 13:32

Kleine Anmerkung:

Die Erstlandung in STR einer 74H hatte keine BA Farben, sondern war all white mit blue belly.

Ansonten ist der Bericht klasse. Ich war auch in IGM letzte Woche bei Rob. War einfach spitze.
Es steht nix neues herum.


Airport City Bernhausen

Zurück zu „Bilder & Berichte aus aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste