[Coronareport] Mit LATAM nach Madrid & Roadtrip nach Bilbao

Bilder, Tripreports und Movements von allen anderen Flughäfen in Deutschland und weltweit

Moderatoren: PaddyFly, Worsen, Bianca

Antworten
Benutzeravatar
Avroliner100
Moderator
Beiträge: 479
Registriert: 30. August 2013 20:50
Hat sich bedankt: 1851 Mal
Danksagung erhalten: 508 Mal
Kontaktdaten:

[Coronareport] Mit LATAM nach Madrid & Roadtrip nach Bilbao

Beitrag von Avroliner100 » 3. April 2020 19:43

Hallo Zusammen.
Auch dies ist wieder ein "leicht eingestaubter" Tripreport aus dem Jahre 2018, der allerdings bislang auch noch nicht gezeigt wurde.
Zusammen mit John15275 und ip138 sollte es in der Business Class des LATAM Dreamliners nach Madrid gehen.
Es war geplant, dort 3 Tage zu bleiben und anschließend mit dem Mietwagen von Madrid nach Bilbao zu fahren.
Dort sollten wir 4 Tage verweilen - genug Zeit für Stadt und Meer.
Danach wieder zurück, eine Nacht in Madrid und am darauf folgenden Nachmittag mit LATAM wieder zurück nach FRA.
Soweit der Plan - ich wünsche viel Spaß beim Lesen :)

11.August 2018

Bild

Wir gingen gemütlich zum Latam Check In - dort gaben wir unsere Koffer ab und erhielten eine Lounge Invitaion für die Air Canada Maple Leaf Lounge. Hierbei muss positiv erwähnt werden, dass LATAM in Frankfurt eine von wenigen Airlines ist, die ihre Flüge selbst abfertigt und diese nicht an einen Dienstleister auslagert. Die Lounge befindet sich im Sicherheitsbereich hinter der Passkontrolle im Terminal 1. Sie ist nicht sonderlich groß, aber doch sehr gemütlich eingerichtet. Es gibt einen Self Service Bereich für Snacks, kleinere Speisen und Getränke. Diese wurden regelmäßig nachgefüllt. Als wir in der Lounge waren, war sie gut besucht, aber nicht überfüllt. Sehr angenehm also - und durchaus entspannend.

Bild

Air Canada Maple Leaf Lounge
Bild

Entspanntes Warten ...
Bild

Die Lounge bietet einen ganz netten Blick nach draußen aufs Vorfeld, sodass man das ein oder andere Vorbeirollende durchaus mal mitnehmen konnte ...

HS-TKW Boeing 777-3D7ER Thai Airways, bereit für den 11h Flug nach BKK
Bild

Mit Baujahr 2005 eine der ältesten 773, welche bei ANA fliegen:
JA733A Boeing 777-381ER ANA All Nippon
Bild

Bild

Und schließlich die CC-BGM, welche uns nach Madrid bringen sollte.
Der gesamte Flug bis nach Santiago hat es in sich - er war mit einer Flugzeit von ca.17 Stunden der längste im gesamten LATAM Streckennetz. In dieser Form ist der Flug seit SFP2020 leider Geschichte: Latam fliegt die Strecke FRA-SCL nun direkt mit der kleineren 787-8. Der Zwischenstopp in MAD entfällt somit. FRA-SCL bleibt mit 15h15min Flugzeit allerdings LATAMs längster Direktflug.

CC-BGM Boeing 797-9 Latam Chile, ausgeliefert im Januar 2017 - Fabrikneu aus Everett
Bild

Bild

Latam bestuhlt die 787-9 mit 304 Sitzplätzen. Davon befinden sich 30 Plätze in der Business Class, 54 in der Latam+ genannten Premium Economy Class und 220 Plätze in der klassischen Economy Class. Alle Plätze sind mit IFE und Steckdosen ausgerüstet - Mahlzeiten sind auch in allen Reiseklassen inbegriffen. WIFI ist leider bisher noch nicht vorhanden.

In der Business Class herrscht eine klassische 2-2-2 Konfiguration mit einem Abstand von 72 Zoll. Alle Sitze lassen sich bei Bedarf in ein flaches Bett umwandeln. Eine ähnliche Business Class verbauen auch South African im A350, Hainan im A330 und Lot im Dreamliner.

Latam+ und Economy unterscheiden in der Konfiguration nur in der Beinfreiheit. Diese beträgt bei LATAM+ 35 Zoll, in der regulären Economy Class 31-32 Zoll. In der kleineren 788 gibt es ebenso 30 Plätze in der Business und 217 in der Economy Class, Latam+ entfällt.

Bild

Blick in die Business Class Kabine des LATAM Dreamliners:
Bild

Blick aus dem Fenster, mein Sitzplatz die 5A: Neben uns wird ein Asiana A380 auf den Flug nach Seoul vorbereitet:
Bild

Pushback:
Im Vordergund A6-AFE Airbus A330-343 der Etihad Airways. Diese Maschine hatte bislang nur 7 Jahre im Einsatz.
Ausgeliefert wurde Sie 2011 werksneu an Etihad. Seid September 2018 ist sie bis auf weiteres in Teruel eingemottet.
An diesem Tag sollte sie sich ca. 2 Stunden später als EY8 auf den sechsstündigen Weg nach AUH machen.

Im Hintergrund P4-KEC Boeing 767-3KY(ER) der Air Astana. Sie wurde im Juni 2014 werksneu aus Everett ausgeliefert - und ist damit die letzte gebaute Passagiermaschine dieses Typs. Abflug um 19:55 als KC922 nach Nur Sultan.
Bild

Vorbei am SAA 346, der sich in einer Stunde auf den Weg nach JNB machen sollte. Mittlerweile wird diese Strecke mit A359 bedient.
ZS-SNF Airbus A340-642 South African Airways
Bild

Bild

Gemütliches Rollen in Richtung Nordwestbahn und Takeoff.
Bild

Bild

Zeit für´s Abendessen: Latam serviert auf dem Flug eine kalte Mahlzeit, die sich für einen zwei Stunden Flug durchaus sehen lassen kann - insbesondere im Vergleich zu den innereuropäischen Wettbewerbern. In unserem Fall gab es Mozzarella, Artischocken, Salat und Lachs, dazu eine Auswahl an Brot und Früchten. Eine Wahlmöglichkeit gibt es auf diesem kurzen Flug allerdings nicht.
Bild

Blick in den Abendhimmel:
Bild

Jeder Sitz enthält einen individuellen Bildschirm mit einer reichlichen Auswahl und Filmen und Serien. Kopfhörer wurden selbstverständlich kostenfrei angeboten. Zum weiteren Service: Die Crew war angenehm, freundlich aber zurückhaltend. Es gab eine Getränkerunde zum Essen, weitere Getränkerunden "On Demand" - für die Flugdauer völlig ausreichend.
Bild

Bild

Anflug auf Madrid:
Bild

Überpünktliche Landung in Madrid:
Bild

Ankunnft im Terminal 2S:
Bild

Für uns war dieser Flug in Madrid zuende - nach einem Crewchange und einem kurzen Aufenthalt sollte auf die CC-BGM noch ein 13 Stündiger Flug nach Santiago de Chile warten. Während dem kurzen Aufenthalt wurde die Maschine nocheinmal gereinigt, sowie die Business Class für die Nacht vorbereitet. Beim Aussteigen erfwarteten uns im Finger bereits Latam Ground Crew Mitglieder, die allen Connecting Passagieren für den LATAM Flug nach Lima den Weg wiesen. Dieser startet nahezu zeitgleich zu unserem SCL Flug und wurde an diesem Tag am Gate direkt nebenan mit einer 763 bedient. Sehr positiver und sehr organisierter Eindruck!
Bild

Für uns hingegen ging es durch die Passkontrolle - und mit dem People Mover auf den laangen Weg vom T4S nach draußen.
Gegen Mitternacht erreichten wir unser Hotel - das NH Madrid Barajas Airport. Meinem Emfinden nach ein super Hotel, welches recht günstig ist und alles bietet, was man braucht. Drei Sterne, die sich anfühlen wie vier.
Ruhige, Saubere Zimmer, kostenloser Flughafenshuttle, gutes Frühstück. Absolut zu empfehlen.


Madrid Barajas Adolfo Suarez

Am nächsten Morgen ging es dann gemütlich Frühstücken, den Mietwagen abholen und schließlich zum spotten.
Der Flughafen gestaltet sich als seeehr weitläufig, ein Auto ist dringend zu empfehlen. Der Traffic ist sehr abwechslungsreich und vor allem in Richtung Südamerika bunt. So könnt ihr hier neben Unmengen an Iberia und Air Europa heavys beispielsweise (und theorethisch) die Cubana IL96 bekommen, den Estelar 343, Aerolineas Agentinias 330/340, Latam mix, Boliviana 763, Avianca 788, Plus Ultra 340 usw.
Allerdings bekommt ihr leider leider nie "den ganzen Traffic" sondern müsst euch oftmals für eine Bahn entscheiden. Frustration gehört daher leider dazu. Infos über die einzelnen Spottinpositionen findet ihr hier:
https://www.spotterguide.net/planespott ... -mad-lemd/
Im Folgenden beziehe ich mich hin und wieder bei der Beschreibung von Spottinglocations auf Nummern - hierbei handelt es sich um die Positionsnummern, welche entsprechend bei Spotterguide angegeben werden.

Beginnen wir mit ersten beiden Kandidaten: 2 Dreamlinern. Beide Bilder müssten in der Nähe der Position 4 entstanden sein.
CC-BGJ Boeing 787-9 LATAM Chile, noch in Lan Lackierung
Bild

XA-ADL Boeing 787-9 Aeromexico Quetztalcoatl cs.
Bild

Es erfolgte ein Positionswechsel an die Position 15 - hierfür benötigt ihr zwingend ein Auto, und mindestens 400mm Brennweite.
Im Sommer habt ihr eine extreme Herausforderung mit Hitzeflimmern. Auch hier gibt es wie so oft keine Versorgung - aber Schatten.

Home of AirEuropa:
EC-LPR Boeing 737-85P AirEuropa
Bild

EC-MPE Boeing 787-8 AirEuropa + Stadt ...zu den Dreamliner Destinationen gehören ua. Havana, Bogota, Medellin, Asuncion, Cordoba, Miami, Panama City und Teneriffa.
Bild

SX-DGT Airbus A321-231 Aegean
Bild

N446AM Boeing 787-9 Aeromexico
Bild

EC-MTY Airbus A330-223, fliegt seit bei 2018 Evelop! - bis 2017 auch bekannt als D-ABXG, der Air Berlin Albino A332
Bild

EC-KQC Boeing 747-412 Wamos Air
Bild

Bild

EC-MGF Airbus A319-112 Vueling - einer von nur noch 6
Bild

TC-JOY Airbus A330-243F Turkish Airlines Cargo
Bild

EI-EMC Boeing 737-8AS Ryanair
Bild

EC-MPS Boeing 737-85P AirEuropa
Bild

Dieses Bild ist auf der Rampe an der Position 5 entstanden. Hier benötigt ihr entweder eine Leiter, oder aber ihr fotografiert durch den Zaun durch. Herausforderung auch hier: Hitzeflimmern.

EC-LXR Airbus A330-343 AirEuropa
Bild

Die folgenden Bilder sind allesamt in der Nähe der Position 10 entstanden - auch hier ist ein Auto zwingend erforderlich. Alleine schon, um im Sommer eine Zuflucht vor der Sonne zu haben, der ihr sonst komplett schutzlos ausgeliefert seid.

G-CKMU Boeing 787-9 Norwegian Air UK, fliegt seit Oktober 2018 als LN-LMU bei Norwegian Air Long Haul
Bild

Latam betreibt in MAD fast schon ein kleines Europa Drehkreuz:
CC-BGA Boeing 787-9 Latam - diese Maschine sollte uns in knapp einer Woche zurück nach FRA bringen ...
Bild

Bild

Iberia Lang:
EC-MSB Bombardier CRJ 1000 Iberia Regional obp. Air Nostrum
Bild

Iberia Kurz:
Leider sind mittlerweile alle verbliebenen 8 CRJ 200 weiß - ob Sie nach Corona in die Flotte zurückkommen werden ist fraglich - eine lange Zukunft haben Sie bei Iberia jedoch leider nicht mehr vor sich.
EC-HHI Bombardier CRJ 200 Iberia Regional opb. Air Nostrum, steht aktuell eingemottet in Valencia.
Bild

Deutlich verspäteter Dreamliner aus Bogota im Anflug:
Bild
N792AV Boeing 787-8 Avianca Colombia
Bild

Heavy aus Heathrow, der überraschend wenig Plätze hat - lediglich 224.
Zum Vergleich: Die in Gatwick stationierten BA 772 fassen mit 336 Sitzplätzen über 100 Plätze mehr.
Bild
G-VIID Boeing 777-236(ER) British Airways
Bild

Weiterer AEA Heavy, der knapp 300 Gäste in sich stapeln kann: EC-JPF Airbus A330-202 AirEuropa - fliegt ua.nach Santa Cruz, Teneriffa, Amsterdam, Barcelona, San Juan, Punta Cana, Fortaleza, Recife, Santo Domingo, Guayachil, Quito, Cancun , Salvador & Montevideo
Bild

Dasselbe in neuer Lackierung: EC-KTG Airbus A330-202 AirEuropa
Bild

Bekannt aus STR: EC-JFH Airbus A320-214 Iberia Express
Bild

Ebenfalls verspätet - und letzter Schuss des Tages:
LV-FPU Airbus A340-313 Aerolineas Argentinas, Baujahr 1997 - sollen sehr zeitnah durch A330 ersetzt werden.
Bild


Madrid

Am Abend hieß es gemütlich Taps essen gehen - wir waren in der Inclan Brutal Bar, welche ich nur emfehlen kann. Insbesondere die Präsentation des Essens ist fantastisch - und einzigartig.
Bild

Auch den ein oder anderen kurzen Blick auf die Stadt will ich euch nicht vorenthalten:

Teile des Museo del Prado - eines der bekanntesten Kunstmuseen der Welt.
Hier können Werke wie Diego Velazques´ "Die Spinnerinen", "Selbstbildnis" von Albrecht Dürer, "Die nackte Maria" von Francicsa de Goya und viele mehr begutachtet werden. Wer eine Vorliebe für weltbekannte und vor allem teure Kunst hat, ist hier gut aufgehoben.
Bild

Dieses Bild zeigt den Palacio de Cibeles, das Madrider Rathaus, welches eine bebaute Fläche von stolzen 12 Quadratkilometern einnimmt.
Ich würd mir daufür aufjedenfall nen Staubsaugerroboter kaufen ...
Bild

Plaza de Colon - benannt zu Ehren des Christoph Kolumbus
Bild

Bild

Estadio Santiago Bernabeu - 1947 eröffnet und Heimat des weltbekannten Cubs Real Madrid.
Bild

Puerta de Alcala - was früher einmal die Stadtgrenze darstellte, ziert heute eine Verkehrsinsel.
Bild

Bild

Bild

Bild

Markante Werbung für einen Andalusischen Schaumwein ... zum Wohl.
Bild
Aber guter Punkt ... du hast lange durchgehalten und bist beim Lesen dieses Reports jetzt ungefähr auf der Hälfte angelangt.
Hol dir doch was zum trinken ;) ...zum Beispiel Schaumwein von Tio Pepe ... spass.
Bild

Nach drei Nächten in Madrid sollte es mit dem Auto auf die Fahrt nach Bilbao gehen. Quasi ein Trip von Hauptstadt zu Hauptstadt.
Eine Strecke von knapp 400 Kilometern, für welche Google ohne Zwischenstopp ca. vier Stunden Fahrzeit berechnet. Diese Zeit haben wir mit unserem bis an die Decke vollgeladenen 75PS Opel Corsa allerdings nicht geschafft :lach: (War aber auch nicht das Ziel ;) )
Bild

Bild

Fotopause ...
Bild

Bild

Bild

Und weiter gehts ...
Bild


Bilbao

In Bilbao quartierten wir uns im Hotel Melia Bilbao ein - ein Hotel, welches die Erwartungen bestens erfüllte. Jederzeit zu empfehlen.
Bild

Willkommen in der Hautstadt des "Autonomen Gebietes Baskenland".
In Bilbao leben ca. 345 Millionen Bürger - damit ist die Stadt circa halb so groß wie Stuttgart.
Bild

Bis heute besteht ein bereits Jahrzehnte andauernder Grundkonflikt über die Unabhängigkeit des Baskenlandes.
Dieses erstreckt sich über 4 Provinzen in Spanien und 3 in Frankreich. Hauptforderungen der Basken sind:
1. Anerkennnung der Baskischen Sprache Euskara als Landessprache
2. Die Territoriale Einheit des Baskenlandes
3. Politische Selbstbestimmung
Diese drei Forderungen lassen sich im Prinzip nur durch die Schaffung eines neuen autonomen Staates umsetzen. Logischerweise ist dieser Territoriale und Wirtschaftliche Verlust nicht im Sinne Spaniens und Frankreichs - wodurch der Konflikt weiter besteht.

Bild

Die Flussmündung Ria de Bilbao durchzieht die gesamte Stadt:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Zum Nahverkehr: Ihr kommt mit öffentlichen Verkehrsmitteln quasi an jeden beliebigen Ort. Neben den markanten roten Bilbobussen, welche überall in der Stadt zu sehen sind, gibt es eine Tram Linie, sowie drei hochmoderne Metro Linien. Der Takt liegt bei 10-30 Min.
Bild

Bilbao Metro
Bild

Bei diesem Gebäude handelt es sich um eine alte Markhalle ...
Bild

...welche sich auf lecksterstes Fingerfood, bestehend aus Brötchen und Spießchen spezialisiert zu haben scheint ...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

"La Cubana" dieser Schriftzug gehört zu einem sehr markanten Theaterhaus
Bild

Bild

Bild

Natürlich darf auch ein kurzer Blick an´s Meer nicht fehlen. Um von der Innenstadt an den Strand zu kommen, benötigt ihr mit dem Auto circa 20 Minuten. Mit Metro und Bus seid ihr ca. 40 Minuten bis eine Stunde unterwegs. Die Strände liegen zumeist in kleinen bis mittelgroßen Buchten - nicht alle sind beaufsichtigt oder mit Infrastruktur versehen. Zu unserem Reisezeitraum war es zwar warm, allerdings auch sehr windig - was wir nicht als störend empfunden haben. Man sollte sich eben der Tatsache bewusst sein, dass Wetter und See im Vergleich zum Mittelmeer deutlich rustikaler bzw. rauer sein können. Wer dies toleriert findet garantiert seinen Spaß.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach vier Tagen Entspannungsurlaub, sollte es mit unserem Opel Corsa wieder zurück auf den Weg nach Madrid gehen, wo wir am frühen Abend ankamen. Unsere letzte Nacht in Madrid sollten wir im Hotel Puerta Madrid verbringen, welches sich wie auch schon unser NH in Flughafennähe befindet. Auch dieses Hotel kann ich nur weiter empfehlen.
Bild

Madrid Barajas

Am Tag des Abflugs hieß es früh raus aus dem Bett ... unser Flug sollte zwar erst gegen Nachmittag stattfinden, jedoch war für diesen Morgen noch einmal Spotten geplant.

Der Tag sollte unspektakulär, aber sonnig beginnen.
Wir entschieden uns für eine Position im Anflug, die in der Nähe der Position 22 liegen sollte. Ebenfalls Auto empfohlen, ebenso Getränke und Essen. Schatten hingegen gibt es.

EC-JAZ Airbus A319-111 Iberia
Bild

EC-LKF Bombardier CRJ1000 Iberia Regional opb. Air Nostrum Vigo Sealife
Bild

Der erste Heavy des Tages:
EC-IQR Airbus A340-642 Iberia
Bild

EC-LXA Airbus A330-343 - flog bis 2017 für AirEuropa, ehe er zu Evelop wechselte. Fliegt nach Cancun, Port Louis, Punta Cana & Havana
Bild

Bild

Heathrow Shuttle: An einem regulären Werktag fliegen British Airways und Iberia diesen Umlauf zusammen ca. 13 mal täglich.
Der Kurs IB3166/3167 wird dabei mit einem Iberia A346 bedient, auf dem Kurs BA460/461 kommt eine 772/773 zum Einsatz.
Meistens jedoch ist ein A321 wie dieser anzutreffen: G-EUXI Airbus A321-231 British Airways
Bild

Damals Wettbewerber, heute Teil der IAG: EC-LUT Boeing 737-85P AirEuropa
Bild

C-GTSW Airbus A310-304 Air Transat
Bild
Steht leider seit Februar eingemottet in Mirabel, ob er nochmals abheben wird ist fraglich. Bei Air Transat sind die 310er jedoch seit diesem Jahr leider Vergangenheit. Interessanterweise hat Air Transat alle A310 vor einigen Jahren noch mit Mood Light ausgestattet.
Bild

D-AIRK Airbus A321-131 Lufthansa, Baujahr 1994 in neuer Lackierung
Bild

N782AN Boeing 777-223 American Airlines
Bild

Bild

EC-MQM Airbus A340-313 Plus Ultra ... fliegt nach Caracas, Quito, Lima und Guayachil
Bild

Bild

Einer von damals nur zwei Neos:
EC-MXY Airbus A320-251N Iberia
Bild

EI-EMJ Boeing 737-8AS Ryanair Comunitat Valenciana
Bild

Flying Dutchman: PH-BXG Boeing 737-8K2 KLM
Bild

EI-DVN Airbus A320-214 aus Dublin
Bild

Einmal in neuer Lackierung: EC-KXD Embraer ERJ195LR Air Europa Express
Bild

Und einmal in alter Lackierung: EC-LCQ Embraer ERJ195LR Air Europa Express El Mundo
Bild

Auch ein Relikt der Vergangenheit:
C-BNWZ Boeing 767-336ER British Airways - steht seit November 2018 zur Verschrottung in St.Athan
Bild

Bild

Weiterer Iberia Heavy:
EC-INO Airbus A340-642 Iberia - die A346 fliegen ab Madrid ua. nach Bogota, London, New York JFK, Miami, Mexico City, Buenos Aires, Lima, Sao Paolo und Quito...
Bild

EC-JLI Airbus A321-213 Iberia Express
Bild

Einmal in lang: EC-LUK Airbus A330-302 Iberia .. die -300er fliegen ua. nach New York JFK, Boston, Miami, Chicago, San Juan, Rio de Janeiro, Caracas, Santo Domingo und Dakar
Bild

Einmal in kurz: EC-MJA Airbus A330-202 Iberia ... die -200er werden ua. nach Boston, Havanna, Montevideo, Guatemala City, San Salvador, Rio de Janeiro, Santo Domingo, Medellin, Los Angeles, Tokyo, Tel Aviv, Guayachil und Panama City eingesetzt.
Bild

N768UA Boeing 777-222 United
Bild

Bild

B1468 Boeing 787-9 Air China
Bild

CS-TPS Embraer E190LR Tap Express opb. Portugalia
Bild

EC-MBF Airbus A320-214 Vueling
Bild

EC-IEF Airbus A320-214 Iberia
Bild

Iberia Sharkie: EC-LVD Airbus A320-216(SL) Iberia
Bild

Ausgeliefert im Juli 2018 - war somit damals gereade einmal einen Monat alt:
EC-MXM Boeing 737-85P Air Europa
Bild

EI-FOP Boeing 737-8AS Ryanair
Bild

HB-JCC Bombardier CS300 Swiss
Bild

N349AN Boeing 767-323ER American Airlines - erst 2003 gebaut sind auch die Tage dieser Maschine gezählt. Nach der Corona Kriese sollen die 76er bei AA nicht mehr in den Dienst zurück kehren. Ihr letzter regulärer Flug führte am 26.3. von Cancun nach Philadelphia.
Bild

EC-LXK Airbus A330-302 Iberia
Bild

Und nochmal den ältesten aller IB346´er - EC-INO Airbus A340-642 Iberia, erbaut 2003:
Bild

Bekannt aus STR: N843MH Boeing767-432ER Delta Airlines
Bild


Rückflug LA704 MAD-FRA

Ursprünglich sollte jetzt die Cubana IL folgen ... diese hatte jedoch leider mehrere Stunden Verspätung, was mit unserem Abflug leider unvereinbar war. Also: Mietwagen abgeben, mit dem Shuttle zum Airport und auf zum Check In...
Wie bereits erwähnt fertigt LATAM ihre Flüge selbst ab - es kommt kein Dienstleister zum Einsatz. Der Check in verläuft sehr professionell. Die Mannschaft erscheint geschlossen, um alle Schalter nach einem Briefing zeitgleich zu öffnen. Sehr Positiver Eindruck.
Bild

Und wieder ging es mit dem People Mover auf die Reise ins T4S, den Sateliten. Eine gedruckte Lounge Invitation wie in FRA gab es nicht - jedoch war der Lounge Acess auf dem Boardingpass vermerkt. Nach einem Dschungel an Duty Free Shops erreichten wir die Iberia Velazquez Lounge. Diese war damals frisch renoviert - und 24 Stunden am Tag geöffnet.
Bild

Bild

Die Lounge ist sehr hell, großzügig eingerichtet und vor allem groß. Auf 5.000 Quadratmetern finden bis zu 500 Gäste Platz. Neben unserem Flug nach Frankfurt fanden ebenfalls der Avianca Flug nach Bogota, Emirates nach Dubai sowie die Iberia Flüge nach Cancun, London, Tanger, Medellin, San Juan, New York und Tel Aviv statt. Dennoch war die Lounge angenehm ruhig und nicht überfüllt.

Sehr viele Sitzmöglichkeiten, ausgestattet mit Steckdosen.
Bild

Blick auf die Abflugtafel ...
Bild

Sehr zufriedenstellende Auswahl an Snacks, kleinen Speisen und Getränken. Das Buffet wurde proaktiv nachgefüllt.
Bild

Self Service Counter mit Kaffemaschine, Getränke sowie Obst
Bild

Kinderbereich mit Spielekonsolen:
Bild

Links ist unsere Maschine bereits aus Santiago eingetroffen und wird auf den zwei Stunden Flug nach Frankfurt vorbereitet:
CC-BGA Boeing 787-9 LATAM Chile - ausgeliefert im Mai 2016 handelt es sich um die älteste von aktuell 16 789, die sich in der LATAM Flotte befinden. Aufgrund der Corona Pandemie steht auch diese Maschine seit 28.März abgestellt in Santiago de Chile. Neben dem MAD - FRA Umlauf fliegen die 787-9 bei Latam ebenfalls planmäßig von Santiago nach Sydney, Melbourne, New York,Chicago, Los Angeles, Miami, Lima, Sao Paolo, Cancun, Mexico Stadt, Buenos Aires und Mataveri.
Bild

Bild

Pünktlich um 14:35 begann das Boarding für LA704 nach Frankfurt ...
Bild

Bild

Blick in die Kabine des Dreamliners. Slotbedingt verzögerte sich unser Abflug um ca. 30 Minuten ... was uns allerings nicht zwingend negativ gestimmt hat. :)
Bild

Irgendwann haben wir uns dann auch in die Lüfte begeben. Man beachte die automatisch Dimmbaren Fenster, wie es Sie aktuell nur in der 787 gibt. Zukünftig sollen Sie auch in 777-8/9 sowie A350 verbaut werden. Sehr Positiv sind auch die - im Vergleich zu anderen Flugzeugen deutlich größeren Fenster. Allgemein ist die 787 ein sehr angenehmes Flugzeug.
Bild

Auch auf dem Rückflug wurde selbstverständlich eine Mahlzeit serviert. Nun wurde mit getrockneten Tomaten gefülltes Hähnchen auf Blattsalat und Spargel aufgetischt. Dazu ein Nachtisch + Brotvariation. Schmeckte sehr lecker, allerdings auch hier keine Wahlmöglichkeit.
Bild

Schließlich - und trotz verspätetem Abflug weitgehend pünklich fanden wir uns auf unserer Parkposition ein.
Neben uns die D-ABUT Boeing 767-3Q8 der Condor, welche in ihrem Leben schon für Alitalia, Kenya Airways und Transaero flog.
Links im Hintergund die LATAM 773 aus Sao Paolo.
Bild

Deboarding ...
Bild

Und nochmals einen Blick auf die CC-BGA...
Bild

Und mit diesem Bild möchte ich diesen Tripreport schließen:
Bild

Zusammenfassend lässt sich sagen:
Latam: Die Latam Business Class war innereuropäisch ein hervorragendes Produkt zu einem herrausragenden Preis. Die return Flüge starteten bei ca. 200 Euro und es lässt sich wohl sagen: Zu diesem Preis ließ es sich in Europa kaum besser fliegen. Lounge Access, Mahlzeit, drei Gepäckstücke und vor allem ein Lie Flat Bed in einem Langstreckenflugzeug machen das Produkt besonders. Gäbe es diesen Flug noch, würde ich ihn jederzeit wieder wählen. Leider ist dieser Flug aktuell nur noch als Nonstop Flug nach Santiago buchbar. Wer den 14 Stündigen Flug in der LATAM Business Class verbringen will, muss derzeit mit ca. 3.400 Euro return rechnen, darf hierfür allerdings auch einen deutlich erweiterten Service erwarten. Für Reisen zu zweit - oder mehreren Personen ist die LATAM Business Class aufgrund ihrer 2-2-2 Bestuhlung sehr attraktiv. Wer dagegen ein hoßes Maß an Privatsphäre schätzt und nur geringen Wert auf Non Stop Flüge legt, ist bei anderen Onestop Produkten besser aufgehoben. Diese starten ab 2.500 Euro return, sind somit unter Umständen billiger und bieten in manchen Fällen mehr Privatsphäre. Auf dem Flug nach Madrid bleibt meine Meinung jedoch: Unschlagbar.

Madrid: Sehr schöne Stadt, von der wir in drei Tagen lange nicht alles gesehen haben. Auch der Flughafen bietet sehr viele Spottinglocations und einen sehr abwechslungsreichen Traffic. Insbesondere der Südamerika Traffic ist ein Highlight. An zwei Tagen alles zu knipsen ist dagegen ein Ding der Unmöglichkeit, da sich der Verkehr stets auf zwei Bahnen verteilt, insbesondere vieles aus Südamerika verspätet ist und einiges auch nicht täglich fliegt. So bleiben Cubana IL96, BOA 763 und Estelar 343 nach wie vor offen.
Ich kann jedem die Reise nach Madrid nur empfehlen, auch gerne länger als 3 Tage - und werde vermutlich auch nicht das letzte mal da gewesen sein. Persönlich würde ich den nächsten Reisezeitraum hitzebedingt eher auf Frühjahr/Herbst, als auf Hochsommer schieben.

Bilbao: Auch eine sehr sehenswerte Stadt, die man sich durchaus einmal anschauen kann - zumal Eurowings Direktflüge ab Stuttgart bietet. Meiner Meinung nach reichen hierfür allerdings vier Tage tatsächlich aus. Persönlich fand ich die Stadt zwar sehr schön und würde einen Besuch empfehlen - gleichzeitg muss ich für mich sagen: Einmal gesehen haben ist perfekt ;)

Mit diesem Fazit hoffe ich, dass ihr Freude an dem Bericht gefunden habt - und auch den ein oder anderen Moment an Ablenkung.
Gerne freue ich mich auch über eure Kritik - insbesondere ob der Report zu lang war, oder die länge gepasst hat.
Mit diesen Worten bleibt mir noch, mich für eure Aufmerksamkeit zu bedanken ;)

Vielen Dank - und bis bald - bleibt Gesund :)



Benutzeravatar
blitzerbitzer
Beiträge: 55
Registriert: 21. Januar 2016 21:34
Wohnort: Balingen
Hat sich bedankt: 375 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: [Coronareport] Mit LATAM nach Madrid & Roadtrip nach Bilbao

Beitrag von blitzerbitzer » 4. April 2020 18:48

:top: Danke für den tollen Bericht.

Ich hatte mitte März beinah die selbe Tour geplant.
Ist aus bekannten Gründe ins Wasser gefallen. :(



Benutzeravatar
190th ARW
Beiträge: 1064
Registriert: 8. August 2006 08:19
Hat sich bedankt: 1129 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: [Coronareport] Mit LATAM nach Madrid & Roadtrip nach Bilbao

Beitrag von 190th ARW » 5. April 2020 11:40

Madrid ist immer eine Reise wert.

Kleine Korrektur. Die Fläche des P. de Cibeles welche du beschreibst, entspricht 0,0122 qkm.

Und in Bilbao leben sicher keine 345 Mio. Menschen...



SXF
Beiträge: 5
Registriert: 30. Januar 2020 09:22
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: [Coronareport] Mit LATAM nach Madrid & Roadtrip nach Bilbao

Beitrag von SXF » 7. April 2020 09:06

Sehr schön :-)
Ich habe immer versucht, den LATAM Flug zu nutzen, wenn ich in MAD zu tun hatte. Vom Preis/Service kaum zu übertreffen, zumal, wenn man Glück hatte, die Business Class Tickets billiger waren als die Tickets in der Eco Klasse :D
Leider hat sich diese Möglichkeit jetzt erledigt, da LATAM die FRA Strecke ab Sommer 2020 nonstop bedienen will (wollte).
Grüße
SXF



Benutzeravatar
Avroliner100
Moderator
Beiträge: 479
Registriert: 30. August 2013 20:50
Hat sich bedankt: 1851 Mal
Danksagung erhalten: 508 Mal
Kontaktdaten:

Re: [Coronareport] Mit LATAM nach Madrid & Roadtrip nach Bilbao

Beitrag von Avroliner100 » 7. April 2020 16:54

190th ARW hat geschrieben:
5. April 2020 11:40
Madrid ist immer eine Reise wert.

Kleine Korrektur. Die Fläche des P. de Cibeles welche du beschreibst, entspricht 0,0122 qkm.

Und in Bilbao leben sicher keine 345 Mio. Menschen...
Stimmt, da hat sich ein Fehler eingeschlichen. Die überbaute Fläche des Palacio Cibeles wird (laut Wikipedia) mit 12.200m2 angegeben.
In Bilbao leben natürlich nur 345 Tausend Menschen, keine 345 Millionen.
Danke für den Hinweis - wird angepasst :) :wink:



Antworten