Spotting made easy - Zwei Tage MXP zum Spott(er)preis

Bilder, Tripreports und Movements von allen anderen Flughäfen in Deutschland und weltweit

Moderatoren: PaddyFly, Worsen, Bianca

Antworten
Benutzeravatar
spotter-leo
Beiträge: 250
Registriert: 13. September 2010 17:05
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Spotting made easy - Zwei Tage MXP zum Spott(er)preis

Beitrag von spotter-leo » 23. August 2015 21:41

Bild

Hallo zusammen,

für iSpotter und mich ging es vergangene Woche am 19.08. bis 20.08.2015 für zwei Tage nach Mailand.
Mailand-Malpensa?! Manch einer mag jetzt wohl an Flimmern, Gegenlicht und langweiligen Traffic denken.
Doch wer diese Vorurteile gegenüber MXP hat, sollte sie direkt in die Tonne kicken, oder noch einfacher: unseren folgenden Tripreport lesen ;)

Vorweg gilt es zu erwähnen, dass dieser Tripreport von uns beiden geschrieben ist und somit auch Bilder von uns beiden enthält.
Wie immer gilt: Für die volle Auflösung einfach die Bilder anklicken.

Schon im Vorfeld haben wir uns überlegt, wie man den Trip planen muss, um jede Minute perfekt fürs Spotten auszunutzen.
Für uns war klar, dass wir eine Übernachtung dazubuchen, da man mit einem Daytrip niemals alle Facetten von MXP zu sehen bekommt und es zwischen 12 und 14 Uhr sowieso kein gutes Licht hat.

Die Flüge waren schnell gebucht und mit 13,74€ pro Strecke ein absolutes Schnäppchen!
Aufgrund der verschiedenen Flugzeiten von easyJet, haben wir uns natürlich für die Flugkombi “vormittags hin” und “nachmittags zurück” entschieden.
Hier fiel die Wahl schnell auf Mittwochmittag und Donnerstagabend.

Am Airport angekommen, empfing uns auch schon die zehn Jahre alte G-EZIS!
Das Boarding verlief einwandfrei und verwunderlicherweise wurde niemand bezüglich der Handgepäckmaße kontrolliert.
Bild

Bild
Im Flugzeug ging dann der Kampf um die Gepäckfächer los, denn bei einer Auslastung von ca. 95% war sofort klar, dass niemals alle Gepäckstücke in der Kabine verstaut werden können.
Zur Beinfreiheit lässt sich nur so viel sagen: “Genau wie bei der deutschen Konkurrenz” ;)

Bild

Die italienische fünf (!) Mann Kabinenbesatzung war hochmotiviert und jederzeit hilfsbereit, vor allem wenn es um das Verladen der Koffer ging.
Zur Verpflegung können wir leider nichts sagen, da wir in den rund 40 Minuten zufällig keinen Hunger oder Durst verspürten…
Jedoch kann man bei einem Menüpreis von 8€ nicht von einem “great value” sprechen, wie er im Bordmagazin angepriesen wird.
Wer dennoch eventuell seine Pfund vom letzten England Trip los werden will, ist auf einem easyJet Flug bestens bedient und kann natürlich auch im Bordshop seine Einkäufe tätigen.

Bild

Es ging rüber über den Lago Maggiore…

Bild

...in einen sportlichen Anflug auf Malpensa

Bild


Manche zahlen Geld, um als Erster auszusteigen zu können, wir steigen als letztes aus ;)


Bild
In Mailand angekommen, ging es direkt mit dem Flughafenbus zum Terminal 2.
Von dort aus waren es tatsächlich keine fünf Minuten, bis wir an der Rezeption unseres Hotels standen und direkt einchecken konnten.


Bild


Zum Hotel, MOXY Milan Malpensa Airport 3*, können wir nur positives beisteuern! Dieses ist das erste Hotel aus der neuen Marriott-Kette “Moxy”.
Es ist auf modernes Designerhotel getrimmt und wurde erst im Herbst 2014 eröffnet. Hierfür kooperiert Marriott übrigens mit Ikea.
Laut Spiegel sind die Zimmer jedoch nicht mit Ikea-Möbeln eingerichtet.

Für einen Doppelzimmerpreis von 55 €, also 27,50 € p.P., erwartete uns ein sehr gut ausgestattetes, extrem sauberes, top modernes und großes Zimmer! Ebenfalls bietet es kostenloses WLAN.
Die super Bewertungen im Internet kommen also nicht von irgendwo her. Eindeutige Weiterempfehlung von uns beiden!

Bild

Bild

Dadruch, dass wir uns bereits eine Stunde nach Boarding in Stuttgart in unserem Hotelzimmer wiederfanden, erlaubte es uns, die ganze Sache etwas langsamer angehen zu lassen.
Diese Einstellung ist in Italien sowieso nicht ganz so schlecht, da man auch bei den kostenlosen Shuttle Bussen zwischen Terminal 2 und Terminal 1 ein wenig Geduld mit im Gepäck haben sollte.
Denn offiziell fahren diese Busse alle 7 Minuten, in der Realität ist es wohl eher die Willkür der Busfahrer, so dass man im auch mal etwas länger wartet.

Da ein Mietwagen für uns keine Option war, waren wir auf den Malpensa Express angewiesen, welcher ab Terminal 1 verkehrt.
Dieser fährt die Endstationen Milan Centrale und Milan Cadorna an und ist in die Mailänder Innenstadt etwa 50 Minuten unterwegs.
Wer zusätzlich noch einen Trip in die Stadt unternehmen will, darf 18 € für eine Hin- und Rückfahrt blechen.


Bild
Schon vor der Flugbuchung lasen wir von dringenden Empfehlungen, ein Auto zu mieten, da sich das Spotten in Malpensa als schwierig gestalten soll.
Das hielt uns dennoch nicht davon ab und wir machten schnell gute Positionen aus.
So war es uns möglich, verschiedene Locations verbunden mit einem Fußmarsch von 15-20 Minuten zu erreichen.
Unser Ausgangspunkt war hierfür immer der Bahnhof “Ferno - Lonate Pozzolo”, welcher die erste Station ist und bereits nach 3 Minuten erreicht wird.
Wie der Name verrät, befindet er sich zwischen den zwei Ortschaften “Ferno” und “Lonate Pozzolo”.


Bild

Bild

Schnell wurde uns auch klar, dass ein Zugticket für 2,25€ pro Strecke nicht mit Preisen von Mietwägen mithalten kann.
Tipp für Sparfüchse: Hin- und Rückfahrt gleichzeitig kaufen, dann ist es billiger ;)


Bild

Genug gelabert, hier sind Infos zur Position:
Bei Landungen auf der 35R (wie es bei uns der Fall war), eignet sich diese Position perfekt für Anflugbilder und hat einen riesen Vorteil gegenüber der Anflugposition im Wald, denn hier sieht und hört man die Flieger rechtzeitig im Anflug:


Bild

Da in MXP immer gegen 14:30 die Bahnen getauscht werden, könnt ihr vorher Kontakt mit den Malpensa Spottern aufnehmen, um Informationen über den aktuellen Rhythmus zu bekommen.
An dieser Stelle nochmal “Grazie!”. Funkscanner sind natürlich auch in Italien ein Tabu!

Am Bahnhof angekommen, ging es dann wie erwähnt zu Fuß zur Position.
Man muss jedoch dazu sagen, dass man von den 2km etwa 200m auf einer Landstraße laufen muss, dies klingt jedoch schlimmer als es ist, denn in Ferno sieht man mehr Flugzeuge als Autos.

Aus dem Bahnhof gings für uns links raus in südliche Richtung, durch das Dörfchen “Lonate Pozzolo”, bis wir uns dann am Ende der Straße rechts hielten und ab dann der Straße “Via Gaggio” folgten, die uns direkt bis an einen Waldrand führte, wo wir dann schließlich den Abend verbrachten.
Wenn ihr auch einen Trip dorthin plant, empfiehlt sich ein Blick in Google StreetView :)

Um 16:15 Uhr war es dann endlich so weit und wir konnten, an der Position angekommen, endlich spotten.
Die Wolken lösten sich langsam auch auf und somit hatten wir durchgehend - bis zum Sonnenuntergang, Licht!

Boeing 737-866(WL) EgyptAir SU-GCM
Bild

Boeing 777-FB5 Korean Air HL8251
Bild

Boeing 737-8B6(WL) Royal Air Maroc CN-RGN
Bild


Airbus A320-214(WL) easyJet G-EZOJ
Bild

Airbus A319-111 TAP Portugal CS-TTD
Bild

Airbus A320-214 Iberia EC-IEG
Bild

Airbus A330-243 Air China B-6093
Bild

Boeing 767-324(ER)(WL) Neos I-NDDL
Bild

Boeing 777-243(ER) Alitalia EI-DBL
Bild

Boeing 737-31S Blue Panorama Airlines I-BPAG
Bild

Boeing 777-FS2 FedEx N859FD
Bild

Boeing 747-47UF Atlas Air N496MC
Bild

Das Licht wurde immer besser

Airbus A330-343 Oman Air A4O-DI
Bild

Airbus A330-302 Qatar Airways A7-AEO
Bild

Airbus A319-111 easyJet G-EZPG
Bild

Embraer ERJ-145EP Portugalia CS-TPL
Bild


Boeing 777-3B5(ER) Korean Air HL8274
Bild

Airbus A320-216 Alitalia EI-DSA
Bild

Airbus A319-111 easyJet G-EZBW
Bild

Boeing 767-306(ER)(WL) Neos I-NDOF
Bild

Airbus A319-111 easyJet G-EZAO
Bild

Embraer ERJ-175STD flybe G-FBJC
Bild



Als die letzten Sonnenstrahlen noch die CB Bewölkung im Hintergrund anstrahlten, hatte der Anflug nun kein Licht mehr
und wir machten uns auf den Weg zurück zum Bahnhof. Um 21:12 Uhr ging es dann zum Terminal 1.

Dort angekommen, mussten wir leider feststellen, dass viele Geschäfte schon um 20 Uhr ihre Pforten schließen.
Doch an dieser Stelle kann man noch weiter kritisieren, denn die Beschilderung im Terminal 1 ist absolut schlecht!
Einmal falsch abgebogen und man kann den kompletten Außenbereich des Terminals nach dem Terminalbus zum T2 absuchen.
Hier wäre ein auffälliges easyJet-Logo bereits hilfreich und sicherlich auch noch im Budget einer Billigairline, welche das T2 ganz alleine nutzt.
Doch damit nicht genug, als wir dann gegen 22:10 endlich im Terminal 2 waren, erwartete uns die nächste Überraschung.
Denn unser Hunger leitete uns direkt in den Burger King, wo wir allerdings von wütenden Italienerinnen wieder rausgeworfen wurden.
Warum das? Ein Blick auf das Eingangsschild wäre ratsam gewesen, denn auch der BK macht um 22 Uhr zu.
Getreu nach dem Motto: “ Du bist nicht du, wenn du hungrig bist”, ging es somit zum Getränke- und Essensautomaten in der Abflughalle.
Wir denken mal den Geschmack dieses Festmahls muss man nicht kommentieren.

Im Hotelzimmer angekommen und wohl genährt vom Automatenfutter (nicht), machte uns jedoch Flightradar24 eine große Freude.
Am nächsten morgen sollte der Thai-Jumbo mit Star Alliance Sonderlacke kommen, um 6:50 Uhr. Also: Wecker auf 4:10 Uhr gestellt, um rechtzeitig auszuchecken und den 5:43 Zug nach Ferno zu erwischen.

Mit recht viel Schlaf im Auge, aber genug Vorfreude, ging es dann mit dem Terminalbus gen T1 und wir erwischten den 5:43 Uhr Zug.


Bild

Nun konnten wir es wirklich auf die italienische Art angehen lassen. Denn Sonnenaufgang sollte erst um 6:35 Uhr sein und wir standen pünktlich um 5:46 vor dem Bahnhof in Ferno.
Dieses Mal gings für uns rechts raus, durch das Örtchen Ferno. Am ersten Kreisverkehr gehts dabei auf der “Via Piave” immer Richtung Westen bis man den Flughafenzaun erreicht.
Auch diese Strecke war in knapp 15 Minuten machbar.

Als der Himmel langsam heller wurde, waren wir sicherlich die einzigsten Menschen in Ferno, die Richtung “Spielplatz” liefen.
Um diese Zeit (bzw. eigentlich den ganzen Tag :D) hat man sowieso das Gefühl in einer Geisterstadt zu sein.


Am Hügel angekommen waren wir anfangs die einzigen weit und breit. Doch dies sollte sich mit dem Sonnenaufgang zügig ändern.
Ein Auto nach dem anderen parkte aufeinmal vor dem kleinen Hügel am Zaun.
Die Malpensa Spotter scheinen also auch von dem Thai Jumbo mitbekommen zu haben, oder kommt da wohl noch mehr?! Diese Frage sollte sich uns bald beantworten ;)


Bild

Kurz nach Sonnenaufgang löste sich der Nebel auf und die Alpen kamen hinter dem Terminalgebäude im wundervollen Morgenlicht zum Vorschein.
Und schon schwebte der erste Flieger ein.

Airbus A330-243 Air China B-5918
Bild

Weiter geht’s mit dem erwarteten Jumbo, selbstverständlich im allerbesten Licht!

Boeing 747-4D7 Thai Airways HS-TGW
Bild

Boeing 747-4D7 Thai Airways HS-TGW
Bild

Der Billigcarrier aus Ungarn

Airbus A320-232 WizzAir HA-LYV
Bild

Das non plus ultra ? ;) Die neue spanische Airline war zur Wartung in MXP

Airbus A340-313 Plus Ultra EC-MFA
Bild

Hier mal ein Panoramabild:

Bild

Dassault Falcon 900EX Aeronautica Militare MM62171
Bild

Bestes Licht für diesen Kandidaten

Airbus A340-541 Etihad Airways A6-EHD
Bild

Belgien war natürlich auch vertreten

British Aerospace Avro RJ100 Brussels Airlines OO-DWD
Bild

Die Emirates ging leider auf die 35L, jedoch hat man ja am frühen morgen noch kein Hitzeflimmern...

Boeing 777-31H(ER) Emirates A6-EBM
Bild

Boeing 777-224(ER) United Airlines N78004
Bild

Boeing 777-312(ER) Singapore Airlines 9V-SWH
Bild

Eine sehr exotische Airline, mit weniger exotischer Bemalung ;)

Boeing 747-412(F/SCD) Orient Thai Airlines HS-STC
Bild

Airbus A330-323X Delta Air Lines N819NW
Bild

Boeing 747-8KZF Nippon Cargo Airlines JA15KZ
Bild
Airbus A330-223 Turkish Airlines TC-JIT
Bild

Boeing 737-85P(WL) Air Europa EC-JNF
Bild

Embraer ERJ-175STD LOT - Polish Airlines SP-LIB
Bild

Boeing 737-36N Meridiana EI-IGS
Bild

Airbus A320-214(WL) Swiss HB-JLT
Bild

Boeing 737-4K5 Alba Star EC-LNC
Bild

Alitalia ist in MXP quasi nur auf der Langstrecke vertreten

Airbus A330-202 Alitalia EI-EJL
Bild

Boeing 767-323(ER)(WL) American Airlines N389AA
Bild


Gegen 13 Uhr verließen wir den “Spielplatz”, da sich das Licht um diese Uhrzeit genau in der Bahnverlängerung befindet.

Bild


Der Hunger leitete uns direkt ins Terminal 1, wo es zum McDonald’s ging. Die Preise sind dort allerdings ziemlich hoch, verglichen mit den deutschen!
Ein Big Mac Menü kostete 9€, diese Preise sind vermutlich mit der Expo zu begründen. Direkt vor dem amerikanischen Schnellrestaurant hat man die Möglichkeit durch recht dreckige Scheiben zu fotografieren.
Allerdings hat man quasi auf allen Bildern Spiegelungen. Dennoch gelang uns ein einigermaßen gutes Foto vom Pushback des Dickerchens.

Airbus A380-861 Emirates A6-EEZ
Bild


Aufgrund der dreckigen Scheiben ging es direkt weiter zum Alitalia Crew Center. Dort erwartete uns eine gute Spottingposition für Take Offs auf der 35L.
Das Crew Center ist mit dem kostenlosen Shuttle Bus zwischen T1 und T2 erreichbar.
Dort angekommen, haben wir noch ein paar startende Flieger fotografiert, bevor es dann endgültig gen T2 ging, um wieder einzuchecken!

Die Flieger drehen teilweise extrem früh ab, was sich durchaus als gutes Motiv erweist!

Airbus A319-111 easyJet G-EZDC
Bild

Boeing 737-524 Belavia EW-252PA
Bild


Bild

Im Terminal 2 angekommen, konnten wir noch diese Sonderlacke von EZY knipsen

Airbus A319-111 easyJet G-EZIW
Bild


Abflug am Donnerstag war um 16:50.
Wir fanden uns also rechtzeitig am Check In ein.
Das Boarding erfolgte zügig und dann ging es im Fußmarsch zum Flieger, somit durfte man sich kurzzeitig als “Ryanair Pax” fühlen ;)


Bild

Bild

Dann ging es auf der 35R wieder Richtung Ländle!


Bild

Bild

Bild

Bild

Das Foto darf natürlich nicht fehlen: Inflight Cabin Shot ;)

Bild

Überpünktlich hatten wir dann um 17:40 wieder schwäbischen Boden unter den Füßen.


Unser Fazit: Für unschlagbare 55 € (Flug + Hotel) kann man einen super Trip nach Mailand machen!
Einen Mietwagen braucht ihr dazu keineswegs, ihr zahlt lediglich 9 € für den Zug, wenn ihr zweimal spotten geht. Jedoch solltet ihr immer genügend Zeit einplanen.
Der Traffic ist sehr abwechslungsreich und mit ein wenig Glück bekommt ihr das ein oder andere “Highlight”!
Zu easyJet können wir ebenfalls nur positives beitragen! Alles lief reibungslos und die Freundlichkeit war jederzeit zu spüren.

Vielen Dank fürs Lesen! Wir freuen uns über eure Rückmeldungen und für Fragen stehen wir selbstverständlich jederzeit zur Verfügung!


Gruß,
Leo

Skyeurope
Beiträge: 1088
Registriert: 7. Januar 2006 17:05
Wohnort: Meersburg
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 535 Mal

Re: Spotting made easy - Zwei Tage MXP zum Spott(er)preis

Beitrag von Skyeurope » 23. August 2015 22:11

Sehr guter Bericht!
Wie man sieht, kann man auch den Xten MXP Bericht äußerst ansprechend und vor allem informativ gestalten.
Mit der HS-STC habt ihr ein echtes Highlight in der EU erwischt. Die ist normal nur zwischen BKK und HKG, sowie auf diversen Hajj/Umrah Chartern unterwegs.


Gruß Lars

Bild

Benutzeravatar
spotter-leo
Beiträge: 250
Registriert: 13. September 2010 17:05
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Spotting made easy - Zwei Tage MXP zum Spott(er)preis

Beitrag von spotter-leo » 23. August 2015 22:20

Skyeurope hat geschrieben:Sehr guter Bericht!
Wie man sieht, kann man auch den Xten MXP Bericht äußerst ansprechend und vor allem informativ gestalten.
Mit der HS-STC habt ihr ein echtes Highlight in der EU erwischt. Die ist normal nur zwischen BKK und HKG, sowie auf diversen Hajj/Umrah Chartern unterwegs.

Vielen Dank, freut uns sehr ! Genau das war auch unser Ziel!

Stimmt, wir konnten es selber kaum glauben, als wir den Jumbo aufeinmal auf FR24 im Approach gesehen haben :wink:


Gruß,
Leo

Joel Vogt
Beiträge: 1772
Registriert: 22. Dezember 2005 23:32
Wohnort: Allschwil BL/Schweiz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal

Re: Spotting made easy - Zwei Tage MXP zum Spott(er)preis

Beitrag von Joel Vogt » 23. August 2015 23:13

Schon wieder Malpensa ... :sleep: ... dachte ich mir ...

Aber wenn man aus den Voraussetzungen etwas macht, ein paar Quäntchen Glück hat und sich bei der Verarbeitung des Ganzen redlich Mühe gibt, dann kommt ein gelungener Bericht wie dieser raus. :top:

Bloss die Boxer Chips hättet ihr probieren sollen, die sind Klasse! *011*

Gruss

JOEL



Benutzeravatar
spotter-leo
Beiträge: 250
Registriert: 13. September 2010 17:05
Hat sich bedankt: 127 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Spotting made easy - Zwei Tage MXP zum Spott(er)preis

Beitrag von spotter-leo » 24. August 2015 14:52

Joel Vogt hat geschrieben:Schon wieder Malpensa ... :sleep: ... dachte ich mir ...

Aber wenn man aus den Voraussetzungen etwas macht, ein paar Quäntchen Glück hat und sich bei der Verarbeitung des Ganzen redlich Mühe gibt, dann kommt ein gelungener Bericht wie dieser raus. :top:

Bloss die Boxer Chips hättet ihr probieren sollen, die sind Klasse! *011*

Gruss

JOEL
Danke, Joel!

Das wäre wohl besser gewesen, denn die Automaten-Sandwiches hat man teilweise nicht runter bekommen :lol:


Gruß,
Leo

Antworten