Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Alle Themen zum Bereich Luftfahrt können hier gepostet werden.

Moderatoren: PaddyFly, Worsen, Bianca

Benutzeravatar
Yugi500
Beiträge: 264
Registriert: 2. April 2006 16:15
Wohnort: Ditzingen
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon Yugi500 » 19. Mai 2008 16:43

Seit heute steht auf der germanwings-Seite, dass bei ab heute durchgeführten Buchungen, für aufgegebenes Gepäck eine Gebühr in Höhe von 5€ (innerdeutsch: zzgl. 19% Mehrwertsteuer) bezahlt werden muss, wenn das Gepäck im Vorraus im Internet oder im CallCenter angemeldet wurde und wenn das Gepäck erst am Flughafen angemeldet wird, erhöht sich diese Gebühr auf 10€ (innerdeutsch: zzgl. 19% Mehrwertsteuer).

Buchungen, die vor dem heutigen Tag durchgeführt wurden, sind von dieser Regelung nicht betroffen.

Meiner Meinung nach ist dies ein Schritt weiter in Richtung FR. Ich schätze mal, dass Reisende in die Urlaubsregionen (PMI u. IBZ vorallem) auf diesen Relationen auf andere Carrier ausweichen werden. Ich bin mal gespannt, ob diese Regelung auch nach einer erfolgreichen Fusion mit TuiFly durchsetzen wird.

Gruß
Yugi


Der Beitrag ist gelandet. Ich hoffe sie hatten eine angenehme Lesung und hoffe sie bald wieder mit einen meiner Beiträge erfreuen zu dürfen. ^^
Bild
Is zwar net vollständig, aber egal.
Cabin Crew please prepare for Takeoff.
Airbus

Re: Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon Airbus » 19. Mai 2008 20:40

Hätte man nicht einfach nur die Kerosinsteuern erhöhen können?


Joel Vogt
Beiträge: 1772
Registriert: 22. Dezember 2005 23:32
Wohnort: Allschwil BL/Schweiz
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 227 Mal

Re: Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon Joel Vogt » 19. Mai 2008 21:38

Airbus hat geschrieben:Kerosinsteuern erhöhen


Liegt ausserhalb GWIs Kompetenzen. Steuern erhebt der Staat und folglich ist es auch sein Ding sie zu erhöhen oder gegebenenfalls zu senken.

Gruss

JOEL


Airbus

Re: Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon Airbus » 20. Mai 2008 09:54

Aber die Lufthansa und Air-Berlin machen es nach. Oder hätte ich eher das Wort Kerosinzuschlag verwenden sollen?


Benutzeravatar
HB-IQB
Beiträge: 536
Registriert: 5. Mai 2006 19:50
Wohnort:
Hat sich bedankt: 746 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon HB-IQB » 20. Mai 2008 10:07

Den Kersoninzuschlag erhöhen manche Airlines schon.

Wenn Germanwings den Kerosinzuschlag anheben würde, würde sich damit aber auch der Einstiegspreis von 19,- erhöhen. Da Germanwings weiter mit den 19,- werben will, denke ich dass sie deshalb andere Wege suchen, um die hohen Treibstoffkosten zu kompensieren, nämlich auf dem Wege der Gebührensammlerei ala Ryanair. Neben den Zusatzkosten für Gepäck gehört da sicher auch noch die Sitzplatzreservierung und die Kreditkartengebühr dazu.

Heisst also: Einstiegspreis bleibt bei 19 € und wenn jemand was extra will, kostet es halt.


Gruß Johannes

Bild
Benutzeravatar
A319Muck
Beiträge: 248
Registriert: 11. April 2007 10:52
Wohnort: N48°34'E009°14'
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon A319Muck » 23. Mai 2008 11:55

Vielleicht ist die Germanwings mit dem Kofferzuschlag einfach nur ein Vorreiter in Europa?

Aero schreibt, dass American Airlines nun auch schon ab dem ersten Koffer $15 verlangt. Der 2.te Koffer kostet in den USA eh schon seit einiger Zeit extra.

Ich denke, nach dem Kerosinzuschlag ist das evtl die neue Mode um den reinen Ticketpreis optisch niedrig zu halten.


anyron

Re: Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon anyron » 25. Mai 2008 21:47

Hm.. GWI ist nicht die erste Airline, die einen Gepäckzuschlag erhebt. EasyJet z.B. macht das schon länger so.

Germanwings verfolgt das No-Frills-Konzept und jedem Passagier steht es natürlich frei, für die Leistung, die er in Anspruch nimmt, entsprechend zu zahlen. Außerdem - jedes zusätzliche Kilogramm Gewicht verbraucht effektiv mehr Kerosin - und weniger Gewicht bedeutet auch weniger Treibstoffverbrauch und dadurch niedrigere Kosten, sowohl für die Airline als auch für den Pax.

Etwas gespalten bin ich allerdings beim Thema "Feste Sitzplatzvergabe" - das Gerangel um den Overwing-Exit hat sich zwar etwas gelegt, seitdem man die Plätze vorab buchen kann, aber .. wesentlich geordneter geht das beim Boarden auf einer Außenposition ohnehin nicht. Am Finger ist das doch deutlich übersichtlicher und schneller.


sia-freak
Beiträge: 18
Registriert: 15. Februar 2008 10:15
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Germanwings erhebt Gepäckzuschlag

Beitragvon sia-freak » 29. Mai 2008 14:16

Hallo,

die sollen Gebühren und Abgaben einführen, wie sie möchten.
Aber eines kann ich dazu sagen bzw. anmerken:

Man sollte nicht an dem Ast sägen, auf dem man sitzt.

Aber genau das machen die sog. Billigflieger. Die Billigflieger sollte sich überlegen, was für sie besser ist: Einen verkauften Sitzplatz mit einem Pax der kostenlos nen Koffer mitnimmt oder einen leeren Sitzplatz, also weder Pax noch Koffer.


Gruß

sia



Zurück zu „Informationen, Diskussionen und News aus der Luftfahrt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 24 Gäste